Under The Cloucs
Helicopters in the Sky

RC Heli - Spektrum Tipps & Tricks.

Tipps und Tricks zu Spektrum-Sender, -Empfänger, und - Telemetrie.

 

Die aktuelle Version des Computer-Senders Spektrum DX9.

Stand: 20.05.2018 - Aktuelle Version: Spektrum DX9 AirWare Version Version 2.00 (25 April 2018) with Crossfire.  NEU 

Wichtiger Hinweis: Die Sender-Updates sind auf die Serien-Nummer eines jedes Senders individuell geschlüsselt. Aus diesem Grund passt ein Software-Update nur dann zum Sender, wenn man bei Spektrum angemeldet ist und den Sender registriert hat. Weiter



Soundmodul Computer-Sender Spektrum DX9.

Stand: 20.05.2018 - Aktuelle Version: Deutsch_v1_09.

Der Sender Spektrum DX9 erfreut sich grosser Beliebtheit. Eines der Highlights ist die integrierte Sprachausgabe. Aufgrund der umfangreichen Sammlung an Ansagen, ist die Programmierung von individuellen Sprachausgaben und deren Zuweisung umständlich und unübersichtlich. Die Sprachbefehle im Sender sind leider nicht nach Alphabet geordnet. Es können Sprach-Module mehrerer Sprachen gleichzeitig installiert werden (z.Bsp. Deutsch und Englisch). Um das Zuweisungs-Prozedere zu vereinfachen habe ich eine Übersicht sämtlicher Sprachausgaben, in Reihenfolge wie auf dem Sender, erstellt. Weiter



Spektrum TM1000 Telemetrie-Modul auf einfache Weise binden.


Das Binden des Spektrum Telemetrie-Moduls TM1000 mit einem Spektrum-Empfänger wird mit dem dafür vorgesehenen Bind-Stift zu einer furchtbaren Fummelei: Bind-Stecker in Empfänger, mit Bindstift in die dafür vorgesehene Öffnung des TM100 drücken und gleichzeitig Strom (LiPo) anstöpseln. Eigentlich bräuchte man dazu mindestens drei Hände. Wenn dann das Timing beim Bindprozess auch noch stimmt, bindet der Empfänger und das Telemetrie-Modul mit dem Sender. Vielleicht. Aber es geht auch einfacher und vor allem viiiiieeel schneller.

Alles was Du brauchst ist ein Y-Servokabel und den Bindstecker. Den Bindstift für die Telemetrie brauchst Du nicht.

Nimm das Y-Servokabel und steck es im Empfänger bei "Batt/Bind" ein. Den Bind-Stecker (Bind Plug) steckst Du in einen Ausgang des Y-Kabels und den TM1000-Anschluss in den anderen Ausgang des Y-Kabels. Schliesse nun den Akku (LiPo via Regler) korrekt an und schon ist der Sender und das Telemetrie-Modul zum binden bereit (alle drei Module blinken nun schnell).


Wichtig: Bei Empfängern mit SAT, muss der SAT (oder die SAT's) unbedingt im Empfänger eingesteckt sein. Nun kann der Bind-Prozess am Sender durchgeführt werden. Empfehlung: Der Bind-Prozess funktioniert schneller, wenn man sich mit dem Sender 2-3 Meter vom Empfänger entfernt. Nun noch das Y-Kabel entfernen (das Telemetrie-Modul direkt in den Empfänger einstecken) und fertig ist der Bind-Prozess. Ganz ohne Fummelei und erst noch schnell erledigt.



SPM-TLM-Viewer (Spektrum Telemetry Log File Viewer).

Stand: 15.07.2018 - Aktuelle Version: 1.20.0.24.  NEU 

Wer ein Telemetrie-Modul (z.Bsp. TM1000) verwendet, kann während des Flugs ein Log-File aufzeichnen lassen und anschliessend am PC auswerten. Der SPM-TLM-Viewer kann kostenlos heruntergeladen werden und muss nicht installiert werden. Er kann direkt nach dem Download aufgerufen und genutzt werden. Zum Download des SPM-TLM-Viewers gehts hier: Weiter

Zuerst muss im Sender (DX6 V2, DX8, DX9, DX18, usw.) unter "Telemetrie" das Aufzeichnen des Flight-Logs eingestellt und bestimmt werden, wie die Datei heissen soll und mit welcher Schalterbetätigung die Aufzeichnung beginnen soll. Achte darauf, dass eine genügend grosse Speicherkarte im Sender eingelegt ist.

Nach dem Flug kann das Log-File, resp. die Log-Files von der Speicherkarte auf den Computer kopiert werden. Die Log-Files haben die Bezeichnung .TLM (zum Beispiel: BO105#40.TLM). Nun müssen die Log-Files nur noch im Programm "Spektrum Telemetry Viewer" aufgerufen werden. Das kostenlose Programm ist leider nur in Englisch verfügbar.


Die Auswertungen im SPM-TLM-Viewer sind natürlich in Abhängigkeit der verwendeten, resp. verbauten Telemetrie-Sensoren (RPM-, Kapazitäts-, Temperatur-Sensor. usw.). Am ausssagekräftigsten ist die angebotene graphische Auswertung. Hier erhählt man auf einen Blick die RPM's, Temperatur (Sensor am Regler angehängt), die verbrauchte Kapazität in mAh und den Verbrauch in Volt, usw..


Alternative zum Spektrum RPM Sensor Brushless (Art.-Nr. SPMA9558).

In einschlägigen Helikopter-Foren kann immer wieder gelesen werden, dass Probleme mit dem Original Spektrum RPM-Sensor Brushless (Art.-Nr. SPMA9558) auftreten. Die Probleme zeigten sich darin, dass die Drehzahlanzeige auf dem Sender Fantasiewerte anzeigt. Auch ich war von diesem Phänomen betroffen. RPM-Zahlen von 21'000 und mehr zeigte der Sender an. Eine plausible Erklärung für das Fehlverhalten der Spektrum-Sensoren, konnte ich nirgends finden. Das Phänomen trat nicht bei einem speziellen Heli auf, sondern wahllos einmal bei diesem und einmal bei jenem.

Das Problem konnte ich einfach und sehr günstig lösen. Anstelle der Original Spektrum-Sensoren verwende ich Hobbywing Brushless-Sensoren, welche genau das machen, was sie sollen: Die Anzeige der korrekten Drehzahl. Die Hobbywing RPM Brushless-Sensoren habe ich direkt in den USA bezogen. Diese kosten gerade einmal $3.99 plus Porto (ca. $ 16.90), macht Total $ 20.89, oder umgerechnet, CHF 20.50. Zudem fallen bei diesem kleinen Betrag auch keine Zollgebühren und keine Mehrwertsteuer an. Original Spektrum RPM Brushless Sensoren kosten in der Schweiz je nach Händler über CHF 40.--. Da kann ich doch fünf Sensoren in den USA bestellen und die sind inkl. Porto günstiger als ein Original-Spektrum Sensor. Cool, nicht? Die Lieferzeit aus den USA an meine Schweizer-Adresse betrug gerade einaml fünf Tage.



Kapazitätssensor für Spektrum Telemetrie.


Der Kapazitätssensor für die Spektrum-Telemetrie misst den fliessenden Strom und errechnet daraus die aus dem Akku entnommene Kapazität (in mAh). Die gemessenen / errechneten Werte werden über den XBus an das Spektrum Telemetrie-Modul TM1000 übertragen und können in den entsprechenden Telemetrie-Screens (Flug Akku Kapazität) des Senders angezeigt werden. Ist ein Alarmwert in der Telemetrie definiert, erinnert einem dieser, den Heli rechtzeitig zu landen und ein Tiefentladen des LiPo's zu verhindern. Der Original Spektrum Kapazitätssensor kostet rund CHF 70 und ist in der Schweiz nur sehr schwer erhältlich.

Als hervorragende Alternative bietet sich der Kapazitätssensor von Jürgen Stein (RC::troniX) an. Dieser Kapa-Sensor ist updatefähig und kostet inkl. Porto ca. CHF 50. Der Versand von Deutschland in die Schweiz dauerte 4 Tage. Nebst dem Kapazitätssensor wird noch ein Spektrum XBus-Kabel (SPMA9580 oder SPMA9581) für ca. CHF 13 benötigt. Damit ich den Sensor bei verschiedenen Helis verwenden kann, habe ich ihn mit LiPo-Steckern ausgerüstet, d.h. der Sensor wird zwischen LiPo und Regler eingesteckt. Mehr Infos zum Kapazitätssensor von RC::troniX findest Du auf deren Homepage.


Die Flug Akku Kapazität wird im Spektrum-Sender im entsprechenden Menupunkt unter Telemetrie eingstellt. Es macht natürlich Sinn, die max. Kapazität so anzusetzen, dass bei Ertönen des Kapazitäts-Alarms, genug Zeit zum sicheren Landen verbleibt. Während dem Flug wird die verbrauchte Kapazität in der Spektrum-Telemetrie live unter "Flug Akku Kapazität" in mAh angezeigt, resp. durch das Soundmodul gesprochen werden.

Übrigens: Meine Messungen der verbrauchten Kapazität und den effektiv nachgeladenen mAh ergaben erstaunlich genaue Werte des Kapazitätssensors. Die Abweichungen betrugen jeweils vernachlässigbare 50-100 mAh. Der Sensor ist äusserst präzis.

 

© 2018 | by jfamac.ch